top of page

Heimspiele der Rückrunde in Hellstein!

Die Platzverhältnisse in Schlierbach werden mittlerweile nicht nur schlechter. Sie sorgen aktuell auch dafür, dass der Platz nicht mehr bespielbar ist.


Bereits beim letzten Heimspiel vergangenen Jahres musste der Schiedsrichter die Oberndörfer Mannschaft fragen, ob sie damit einverstanden sind, trotz der Platzverhältnisse zu spielen. Glücklicherweise kein Problem. Zur Winterpause musste dennoch eine Lösung her. Der Vorstand hat mit Unterstützung der Gemeinde eine solche geschaffen. Ende April sollen die Platzarbeiten anfangen. Dabei soll der Platz komplett abgezogen, begradigt und neu gesäht werden. Dauer: 6 Wochen. Damit stand für den SVB schon in der Winterpause fest: gespielt werden muss in Hellstein. „Da waren schon einige Arbeitseinsätze notwendig.“, so Christoph Hanke, der im Vorstand den Bauausschuss abbildet. Denn nicht nur, dass Bänke erneuert und die Container aufgeräumt werden mussten, der Platz war bezüglich der Maße nicht regelkonform. Dementsprechend wurde der Platz bei Arbeitseinsätzen durch Daniel Wahn, Martin Magnon, Johannes Horstmann und Christoph Hanke. Horstmann hat den Platz neu abgestreut. Unser treuer Kollege und Sponsor Kevin Langlitz, Damian Schwarzkopf und Michel Siebert kümmerten sich um neue Sitzgelegenheiten für die Zuschauer. Fabian Zinkhan, Jannik Priem und Paul Gunia sammelten heruntergefallene Äste und bereinigten somit die Zuschauerränge. Zinkhan und Stefan Samsel schliffen die Tore ab bevor Hanke und Schwarzkopf die Pfosten mit neuer Farbe verzierten.

Es waren also etliche Arbeiten, welche zusammen als Team erledigt wurden. Am Sonntag wird das erste Heimspiel in Hellstein stattfinden. Nach den jüngsten Punktverlusten der ersten Mannschaft schafft das neue Terrain vielleicht ja eine neue und bessere Atmosphäre und beendet den Negativtrend des SVB.

100 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page