top of page

Gelungener Saisonstart!



Nach einer hervorragenden letzten Trainingswoche in der Vorbereitung stand am vergangenen Sonntag das erste Punktspiel der Saison an. Und ausgerechnet gegen den Top-Favoriten SV Bieber ging es für die Werkself von Coach Magnon. Und auch, wenn es so aussah, als wäre man machtlos findet Magnon, es sei optimal: "Ich habe so einen Gegner lieber direkt zu Beginn der Saison, wie dann an Spieltag 10. Da haben sie sich dann eingespielt.". Und genauso ging man in die Kabine. Man war sich über eines extrem sicher: kampflos wird man hier nicht aufgeben und man wird alles reinwerfen, was geht.

Punkt 15:00 Uhr ging es dann los. Und, sollten die Zuschauer die letzte Saison schon vergessen haben, wurden sie spätestens in der 2. Spielminute daran erinnert, dass der SV Brachttal ein Fabel dafür hat, frühe Tore zu kassieren. Das war natürlich nicht das, was man sich vorgestellt hatte. Die Jungs der ersten Elf ließen sich dadurch jedoch nur wenig beeindrucken. Spielerisch waren die Gäste zwar spielbestimmend und hatten etwas mehr Ballbesitz, den Willen und die deutlicheren Akzente setzte jedoch der Hausherr, welcher dem SV Bieber nach Hereingabe ein Rücken-Eigentor aufzwang. Bis zur Halbzeit war es ein umkämpftes Spiel, welches nur wenige Höhepunkte bot. Keine der beiden Mannschaften wollte den ersten Fehler machen, Zweikämpfe wurden zum Mittel für den Zweck bis der Ball für eine Viertel Stunde ruhte.

Nach dem Anstoß zu Hälfte 2 dauerte es 16 Minuten ehe Alexander Wieg die Kugel vor die Füße bekam. 20m halbrechts vor dem Kasten der Brachttaler buxierte er die Kugel, an mindestens 12 Beinen vorbei rollend, ins lange Eck. Da konnte man auch Keeper Peetz nichts vorwerfen. Im folgenden Spielverlauf kämpften die Brachttaler in Matsch und Regen bis auf die Knochen. Zeitstrafen kamen auf beiden Seiten zum Spiel. Und die letzte gegen Abwehrmann Dino Alagic war wohl eine ausschlaggebende. Denn in der 95. Spielminute traf Nils Jöckel per Kopf nach einer Standard-Hereingabe zum späten Ausgleich. Die Kulisse brannte, die Spieler warfen sich aufeinander, die Zuschauer waren komplett aus dem Häuschen. Man erzielte in allerletzter Sekunde den 2:2-Ausgleichstreffer gegen den vermeintlich stärksten A-Ligisten.

"Wir haben es uns erkämpft. Ich habe immer gesagt, es geht nur über eine geschlossene Mannschaftleistung. Jeder hat hier jeden unterstützt und das war top heute!", zeigt sich Trainer Martin Magnon zufrieden mit dem ersten Punkt der Saison.


Am kommenden Samstag geht es im Kreispokal gegen den TSV Wirtheim ehe man gegen die Germania Horbach zuhause weiter auf Punktejagd geht.

96 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentários


bottom of page